Willkommen

Herzlich willkommen auf der Homepage des Projekts "Chemomütze schenkt Freude"!

 

Lebensqualität schenken durch Mützen für krebskranke Menschen in Minden Chemomütze Petershagen Stricken Häkeln Nähen Chemotherapie Haarausfall Projekt Ehrenamt Freiwillige Die Lebensqualität eines jeden Menschen ist von großer Bedeutung.

Das Projekt Chemomütze schenkt Freude soll den von der Diagnose Krebs betroffenen Menschen ein Stück Lebensqualität zurückgeben. Die eigenen Haare unter einer Chemotherapie zu verlieren, empfinden viele Patienten als sehr unangenehm. Diesem schlechten Gefühl möchte das Projekt mit fleißigen Händen und sozialem Engagement entgegenwirken.

Deshalb sind alle nähenden, strickenden und häkelnden Menschen recht herzlich eingeladen, daran kreativ teilzunehmen und mit ihrem persönlichen Beitrag mitzuwirken. Es reichen meist schon ein Knäuel Wolle und ein paar Nadeln, um einem anderen Menschen auf seinem Leidensweg Freude zu schenken. Die Mühe und Zeit, die in einem handgearbeiteten Stück stecken, sind Ausdruck menschlicher Wertschätzung, die erkrankte Kinder, Frauen und Männer allzu gut gebrauchen können.

Die mir überreichten oder übersandten Mützen werden gesammelt und in regelmäßigen Abständen an die betroffenen Menschen auf der onkologischen Station des JWK Minden sowie an die Patienten der Onkologischen Praxis Minden/Porta übergeben. Darüberhinaus verschicke ich Pakete nach Göttingen und Freising. Die Kindermützen sende ich gesammelt an die Elterninitiative Kinderkrebsklinik e.V. in Düsseldorf und zur Pädiatrischen Onkologiestation nach Oldenburg.

Hinweis: Eine Einzelabgabe ist in Petershagen/NRW nach telefonischer Terminvereinbarung möglich. Ein Einzelversand kann ich leider nicht leisten. Das Projekt ist eine Privatinitiative aus rein privaten Mitteln und verfügt über keine finanziellen und personellen Kapazitäten für einen Einzelversand. Zudem ist die Anprobe vorort sinnvoll, da es sich bei jeder Mütze um ein Einzelstück handelt und die Maße nicht den industriellen Konfektionsgrößen entsprechen.

Weitere Informationen zur Kontaktaufnahme finden Sie unter Kontakt bzw. Impressum!

Ihre Anne Jodocy

 


Hinweis

Das Projekt pausiert seit 31.12.2015 aus privaten Gründen auf unbestimmte Zeit. Die Verteilung der bis dahin gespendeten Mützen an die betroffenen Patienten wurde sichergestellt.

 

Insgesamt wurden mehr als 2300 Mützen seit Projektstart gespendet! Vielen lieben Dank für die unglaubliche Unterstützung in den letzten Jahren!

 

 

 

 

 

 

Gesamtzahl der Besucher: 139179

Zahl der Besucher heute: 52

Besucher online: 4

 

"Die größten Ereignisse – das sind nicht unsre lautesten, sondern unsre stillsten Stunden." (Friedrich Nietzsche)

Nach oben